Der Staatsbetrieb Sachsenforst informiert:

 

Weiterhin Gefahr durch Schadinsekten – nutzen Sie das kommende Halbjahr!
Nicht überall konnte der Massenvermehrung von Borkenkäfern und anderen Schadinsekten erfolgreich Einhalt geboten werden. Teilweise kam es zu flächigem Absterben von Waldbeständen im Freistaat Sachsen. Neben Nadelholzbeständen ist witterungsbedingt auch zunehmend Laubholz betroffen.

Weiterlesen ...

Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie 2014-2020

Der Verein Zukunft Westerzgebirge e. V. ruft im Rahmen der Umsetzung des LEADER-Entwicklungsstrategie 2014 – 2020 zur Einrichtung von Vorhaben für folgende Maßnahmen auf:

Weiterlesen ...

Stämme auf Standortübungsplatz

Große Holzmengen lagern vor Zschorlau
 
Auf dem ehemaligen Standortübungsplatz an der Eibenstocker Straße in Zschorlau stapeln sich die Fichtenstämme. Nach den Klimaextremen der letzten beiden Jahre sind die Waldbäume stark geschwächt und diese Situation nutzen Schädlinge wie der Borkenkäfer aus, um sich in Massen zu vermehren. Einer solchen Massenvermehrung kann nur mit dem Entzug von bruttauglichem Material entgegengewirkt werden. Befallene Bäume müssen aus diesem Grund schnellstmöglich aus den Waldbeständen entfernt werden.

Weiterlesen ...

Pressekonferenz zur Welterbeernennung Erzgebirge bringt Emotionen zum Zeitpunkt der Entscheidung und Zukunftsvisionen auf den Tisch

Marienberg, 10.07.2019. „Diese letzten Stunden, Minuten und Sekunden waren aufgeladen an Adrenalin – schlussendlich nimmt der Chairman der Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees den Hammer in die Hand und mit dem Schlag heißt es: in die Welterbeliste eingeschrieben“, erzählt Volker Uhlig, Vorsitzender des Vereins Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V., von dem Augenblick, als in Baku am vergangenen Samstag 14:40 die Entscheidung zur Ernennung der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří zum UNESCO-Welterbe fiel.

Weiterlesen ...

Hurra, wir sind Welterbe! – Stätten der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří machen sich optisch fit

Die Freude im Erzgebirge ist groß ob der Ernennung der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří zum Welterbe. So groß, dass in den ersten Minuten nach der spannenden Entscheidung in Baku, 14:40 Uhr Ortszeit Erzgebirge, bereits an ersten Objekten der insgesamt 22 Bestandteile die neuen Flaggen „Hurra wir sind Welterbe“ wehten.

Weiterlesen ...

Forstbezirk Eibenstock – Verbesserung der Erholungsfunktion durch Bürgerbeteiligung erwünscht!

Fragebogen zur Erholungsnutzung im Forstbezirk Eibenstock (340 KB)

Bitte senden Sie den ausgefüllten Fragebogen an
Staatsbetrieb Sachsenforst - Forstbezirk Eibenstock
Schneeberger Straße 3
08309 Eibenstock
Fax: 037752 552930
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Forstbezirk Eibenstock läuft derzeit das Projekt Forstwirtschaft und Erholungsnutzung. Eines der Ziele des Projektes ist die Erstellung des Erholungsraummanagements für den kommenden 10-Jahres-Zeitraum. Durch die Teilnahme an einer Bürgerbefragung besteht nun auch für die Öffentlichkeit die Möglichkeit, Einfluss auf die Ausrichtung des Erholungsraummanagements im Staatswald zu nehmen.

Weiterlesen ...

Magazin "Herzland"

 

Magazin „Herzland“ geht in die zweite Runde: Erzgebirgische Geschichten voller Energie, Herz und Leidenschaft

Sie heißen „Feuer und Eis“, „Landratten ahoi“, „Königin der Federn“ und „Hand aufs Herz“. Sie stecken voller Unterschiede und haben doch eines gemeinsam: Sie alle sind Geschichten, die im Erzgebirge täglich geschrieben werden und nun in der neuen Ausgabe des Magazins „Herzland“ nachzulesen sind. Es ist das zweite Magazin, das unter dem Titel Herzland als gedrucktes Bekenntnis zur Region erschienen ist.

Weiterlesen ...

Informationen zum Schutz vor Waldbränden und Verbrennen von Schlagreisig im Wald

Im Jahr 2018 war die Waldbrandgefahr ein wichtiges Thema. In Vorbereitung auf die Waldbrandsaison finden Sie hier Informationen der unteren Forstbehörde, welche zur Vorbeugung von Waldbränden dienen.

In den nachfolgenden Dokumenten finden Sie Informationen zu:
- Umgang mit / Genehmigung von offenen Feuerstellen im und am Wald
- Genehmigung von Feuerwerken der Kategorie 2 für Privatpersonen im und am Wald
- Verbrennen von Schlagreisig (Rindenmaterial, Restholz, Äste, Wipfelstücke usw.) im Wald
- Ansprechpartner der unteren Forstbehörde
- Waldbrandgefährdungszonierung, Waldbrandvorhersageregionen, Waldbrandgefahrenstufen

Informationen zum Waldbrandschutz

Informationen zum Verbrennen von Schlagreisig im Wald (248 KB)

Europa macht Schule – Von Roaming bis Mitspracherecht

Annaberg-Buchholz/Großrückerswalde. Die Europäische Union bedeutet für mich … Heimat, Freiheit, Urlaub, Zusammenhalt, Zuflucht, Meinungsfreiheit … und keine Roaminggebühren.

Weiterlesen ...

10 Jahre – 10 Menschen – 10 Gründe: Das Fachkräfteportal Erzgebirge und seine Erfolgsgeschichte

Annaberg-Buchholz, 19.09.2018. Die Geschichte des Fachkräfteportals Erzgebirge ist eine Erfolgsgeschichte: Seit zehn Jahren vermittelt es Stellen aus der Region an Rückkehrer, Pendler und Erzgebirger.

Weiterlesen ...

Feuerwehrhaus mit Sandsacklager feierlich eingeweiht

Mittlerweile ist der Umzug erfolgt. Die Kameraden der FFW Zschorlau haben ihr neues Depot bezogen.
Am 1. September wurde die feierliche Eröffnung vollzogen.

Weiterlesen ...

3. Albernauer Sommerfest & 140 Jahre FFw Albernau

Festwochenende vom 24. bis 26. August

Hier geht's zu den Bildern...

Schönes Fest zum Ausklang des Sommers
Liebe Albernauer, liebe Leser des Amtsblattes!
Gemeinsam feierten wir mit der Freiwilligen Feuerwehr unser diesjähriges Sommerfest.

Weiterlesen ...

Schöpfverbot an Gewässern im Erzgebirgskreis

Die Untere Wasserbehörde des Erzgebirgskreises weist darauf hin, dass es strengstens untersagt ist, Wasser mittels Pumpvorrichtungen zu entnehmen. Auch das im Regelfall zulässige Schöpfen mit Handgefäßen – sogenannter Gemeingebrauch – sollte unterbleiben. Bei anhaltender Trockenheit und entsprechend niedrigen Wasserständen können bereits geringfügige Wasserentnahmen nachteilige Auswirkungen auf die Gewässerökologie haben.

Weiterlesen ...

Tag der offenen Tür im Haus für Kinder

„Silberhochzeit „Haus für Kinder“ & Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

25 Jahre schon
zahlen die Johanniter hier den Lohn.
25 lange Jahre
Grau sind mittlerweile bei Manchen von „Damals“ die Haare
300 Monate voll Glück
Alle blicken froh zurück.
Kinderlachen, Toben, Frohsinn, Mut
Jeder Tag in der Kita tut gut.
Aufgeschürfte Knie, zerrissene Hosen
Das passiert den Kleinen wie auch den Großen.
Puppen, Schaukel, Auto, Ball
Zig mal erklärt den Weg zum All.
Fragen über Fragen tagein tagaus
Antworten gehen dabei niemals aus.
Nudeln, Suppe, Schnitzel, Eierkuchen
Alles sollen die Kinder mal versuchen.
Geschichten erzählen, Witze machen,
zum Mittagsschlaf die Betten machen.
Hausaufgaben – Ferienspiele
Im Hort findet sich mitunter auch die erste Liebe.
All das seit 25 Jahren
In Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter
Ist ein wunderschöner Alltag als Johanniter im „Haus für Kinder“."

Weiterlesen ...

Bürgermeister begrüßt die jüngsten Einwohner

Im vergangenen Jahr lud Bürgermeister Wolfgang Leonhardt zum 1. Babytreffen ein und versprach, diese Begrüßung der Jüngsten fortzusetzen. Und schon am 6. Februar kam es zu einem weiteren Treff.

Weiterlesen ...