Besucherbergwerk St. Anna am Freudenstein – immer einen Besuch geeignet … und ein Blick auf den Türkschacht lohnt sich

Wer sich auf eine Stippvisite zum Besucherbergwerk St. Anna am Freudenstein in Zschorlau begibt, erlebt das Abenteuer Bergbau in einer der ältesten Gruben des einstigen berühmten Schneeberger Bergbaurevier.

Dass die gelebte Bergbautradition in Zschorlau nach wie vor Bestand hat, ist unbedingt den Mitgliedern der „Interessengemeinschaft Historischer Bergbau Zschorlau e.V.“ zuzuschreiben. Mit Engagement, Ideen und jeder Menge persönlichen Einsatz widmen sie sich seit vielen Jahren der historischen Bergbaukultur in und um Zschorlau.

Die Quarzhöhle wird in der Sommerzeit Spielstätte des Marionettentheaters Dombrowsy.

Marionettentheater Dombrowsky

Der Türkschacht ist ein nicht zu übersehendes Wahrzeichen von Zschorlau. Man spricht von einem „Status-Symbol für den historischen Bergbau im Erzgebirge“.

Zum Areal rund um den Türkschacht gehörten einst noch Pferdegöpel und Treibehaus.

1982 wurde der Förderturm des Türkschachtes auf Beschluss des damaligen Rates des Kreises zum Denkmal erklärt.

Nähere Informationen zu Führungen und weiteres finden Sie auf der Homepage der IG Historischer Bergbau.

IG Historischer Bergbau