Immer wieder faszinierend: Prima Klima auf der Piste

1998 sagte unser Bürgermeister Wolfgang Leonhardt bezeichnend: „… und ich bin überzeugt, dass die Edelsteine einstiger Renntechnik aus ganz Deutschland wieder Tausende von Zuschauern an die Strecke locken werden.“ Und er sollte Recht behalten. Das Zschorlauer Dreieck lebt!

Der Ehrenbürger von Zschorlau Dietmar Zimpel war einer der agierenden Köpfe, die in den 60iger Jahren den Motorrennsport in Zschorlau ansiedelten. Mitgetragen von den Sportfreunden des MC Wismut Aue gab es 1962 den Startschuss für das Zschorlauer Dreieckrennen. Heiße Motoren und starke PS zogen damals auf DDR-Ebene außer Besucherscharen auch renommierte Rennsportler ins Erzgebirge. 1967 bahnte sich das vorläufige Ende dieser Rennveranstaltung an. Die 3,3 Kilometer lange Strecke entsprach nicht mehr den Anforderungen.

30 Jahre sollten nun vergehen. Die 1997 auf Engagement des 1. Auer Motorsportclubs ins Leben gerufene „Demonstrationsfahrt für Historische Rennfahrzeuge“ wurde fortan jährlich zum Besuchermagnet. „Das Zschorlauer Dreieck lebt“ jubelten damals die Medien.

Geblieben ist diese Euphorie bis heute.

Der Termin für 2019 steht fest: Am 26. bis 28. Juli startet das Zschorlauer Dreieckrennen.

Homepage 1. Auer MSC