Hintergrund

Die Gemeinde Zschorlau stellt sich den Herausforderungen des Klimawandels. Ein wesentlicher Teil des Energieverbrauchs und der klimaschädlichen Treibhausgasemissionen entstehen im Gebäudesektor, welcher sich in Zschorlau zu großen Teilen in privatem Eigentum befindet. Daher sind vor allem die Bürger der Gemeinde, aber auch Gewerbetreibende gefragt, einen Beitrag zum Klimaschutz und zum ressourcenschonenden Energieeinsatz zu leisten. Mit der Einrichtung des Sanierungsmanagers möchte die Gemeinde Zschorlau ihre Bürger bei der Umsetzung von Sanierungsvorhaben unterstützen.

Da die energetische Gebäudesanierung eine komplexe Aufgabe ist, tauchen erfahrungsgemäß vielfältige Fragen auf, die mit dem Beratungsangebot beantwortet werden sollen.
- Welche Finanzierungs-/Fördermöglichkeiten gibt es?
- Welche baulichen und technischen Maßnahmen haben den höchsten Wirkungsgrad
  im Hinblick auf die Energieeffizienz?
- Welche gesetzlichen Anforderungen müssen bei der energetischen
  Gebäudesanierung beachtet werden?
- Wer unterstützt mich vertiefend bei der Vorbereitung und Bewertung von
  Sanierungsmaßnahmen?


Welche Leistungen werden mit der Erstberatung angeboten?
- Fachlich fundierte und unabhängige Einstiegsberatung zur energetischen Gebäudesanierung
- Zurverfügungstellung von umfassenden Informationsmaterialien
- Empfehlung von vertiefenden Beratungsangeboten und möglichen Ansprechpartnern in der
  Region
- Aufzeigen von Fördermöglichkeiten und Unterstützung bei der Antragstellung


Welche Kosten entstehen für den Interessenten?
Die Einstiegsberatung durch den Sanierungsmanager ist für die Bürger und Gewerbetreibenden der Gemeinde kostenfrei. Das Beratungsangebot wird durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau - KfW gefördert.


Termine, Anmeldung und Ansprechpartner
Die Beratungsleistungen werden von der KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH im Auftrag der Gemeinde Zschorlau erbracht. Die Beratungen erfolgen im Rathaus der Gemeinde. Die neuen Termine werden im Amtsblatt und der Homepage der Gemeinde veröffentlicht.
Eine vorherige Anmeldung per Telefon (03771 410-40) oder E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) über das Sekretariat der Gemeindeverwaltung wird gewünscht.