Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH informiert

Hallo Nachbar, Klimaschutz ist machbar - Kurze Wege für den Klimaschutz
Nachbarschaftliche Initiativen bieten ein großes Potenzial für den lokalen Klimaschutz und können dazu beitragen, die Lebensqualität in der Region zu verbessern. Genau hier setzt das Förderprogramm „Kurze Wege für den Klimaschutz“ an. Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert der Aufruf unter anderem Maßnahmen zur Bildung, Information und Aufklärung im Klimaschutz und unterstützt Bürgerinnen und Bürger ihren Alltag klimaschonend und ressourceneffizient zu gestalten. Ziel ist es möglichst viele Akteure einzubinden und zum aktiven handeln zu motivieren.
Kommunen, eingetragene Vereine, Genossenschaften und Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus können ihre Projektskizzen beim Projektträger Jülich (PtJ) einreichen. Das aktuelle Förderfenster öffnet sich vom 1. Mai 2018 bis 1. Juli 2018. Genauere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der NKI.

Kommunales Energiemanagement in Zschorlau

Senkung der Betriebskosten und Entlastung der Umwelt als Zielstellung

Um die Einführung eines Kommunalen Energiemanagements für die städtischen Liegenschaften zielgerichtet voranzutreiben, schließt sich die Gemeinde Zschorlau seit Juni 2017 gemeinsam mit acht weiteren Kommunen dem Projekt „Energieeffizienz-Netzwerk sächsischer Kommunen“ an.

Weiterlesen ...

Thema Energieeffizienz ist personell und strukturell in Zschorlauer Verwaltung verankert

Seit November 2014 ist die Gemeinde Zschorlau Träger des European Energy Award (eea). Die Schaffung von effizienten Energie- und Klimaschutzbedingungen waren dafür grundlegende Voraussetzungen.

Weiterlesen ...

Energetisches Sanierungsmanagement kurz vor dem Abschluss

Über 2 Jahre energetisches Sanierungsmanagement liegen nun hinter uns.
Verschiedene Wege der Information und Beratung zu energetischen Fragen bei Umbau und Bewirtschaftung ihrer Gebäude standen dabei den Einwohnern zur Verfügung. Als Ergänzung des Angebotes zur energetischen Einstiegsberatung konnte in dieser Zeit der kostenlose Energieeffizienz-Check von Gebäuden entwickelt werden.

Weiterlesen ...

Energie sparen mit geringinvestiven Maßnahmen

Es müssen nicht immer große Investitionen eingeplant werden, um Energie im Gebäudebereich einzusparen. Mit einem Budget zwischen 50 und 1500 Euro lassen sich spürbare Verbesserungen der Energieeffizienz Ihres Gebäudes erreichen und Energiekosten sparen. Praktische Hinweise dafür gibt die Deutsche Energieagentur (dena) auf ihrer Homepage (www.dena-expertenservice.de/fachinfos/geringinvestive-massnahmen/). Nachfolgend ein Auszug der dort genannten Möglichkeiten:

Weiterlesen ...