Aktuelle Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf den folgenden Seiten:

Die Informationsseite des Freistaates Sachsen finden Sie hier: www.coronavirus.sachsen.de

Der Link zum Robert-Koch-Institut: www.rki.de

Informationen des Landratsamtes: www.erzgebirgskreis.de

Zusammenstellung der Infoquellen der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH www.wfe-erzgebirge.de

Informationen des Landestourismusverbandes Sachsen: https://www.ltv-sachsen.de

Digitaler Impfnachweis ab 14. Juni in der Apotheke Zschorlau

Für den Nachweis einer vollständigen Corona-Impfung wird es künftig einen Digital-Pass geben, der anstelle des gelben Impfpasses verwendet werden kann.
Geimpfte können sich diesen digitalen Impfnachweis voraussichtlich ab Montag, den 14. Juni 2021 in der Apotheke im ECE in Zschorlau ausstellen lassen.
Der digitale Nachweis wird generiert und den Geimpften über einen Barcode zur Verfügung gestellt. Diesen nimmt man auf einem Papierausdruck mit und kann ihn zu einem späteren Zeitpunkt in die Handy-App einscannen. Benötigt werden in der Apotheke der Impfausweis, sowie der Personalausweis. 

Welche App benötigte ich?
Es gibt zwei Möglichkeiten, den digitalen Impfnachweis als QR-Code auf dem Smartphone zu nutzen: Zum einen die CovPass-App, die ab Donnerstag, 10. Juni, in den App-Stores verfügbar ist. Die zweite Möglichkeit ist, sich den QR-Code auf die Corona-Warn-App zu laden, die viele Deutsche bereits zur Kontaktverfolgung von Infizierten nutzen. Seit Mittwoch, 9. Juni, steht hier eine aktualisierte Version zur Verfügung, die es möglich macht, den digitalen Impfnachweise dort zu speichern und bei Bedarf vorzuzeigen. Für Dienstleister, die den Impfstatus überprüfen möchten, wird es eine Prüf-App zur Prüfung des Impfzertifikats geben. Damit kann der Impfstatus ähnlich wie ein Barcode eines Flug- oder Bahntickets gescannt werden. 
Was mache ich, wenn ich kein Smartphone habe?
Es ist auch möglich, den durch die Apotheke ausgedruckten QR-Code bei Bedarf vorzuzeigen, wenn man kein Smartphone hat oder die Apps nicht nutzen möchte. Wer keinen digitalen Impfnachweis haben möchte, kann seine Impfungen auch weiterhin über den bekannten gelben Impfpass nachweisen. 
Welche Informationen sind in dem Digital-Pass gespeichert?
Das Impfzertifikat enthält laut Bundesgesundheitsministerium nur Informationen zum Impfstatus, den Namen des Geimpften und das Geburtsdatum. Bei der Überprüfung der Impfnachweise - egal ob digital oder analog - kann es sein, dass ergänzend ein Lichtbildausweis vorgezeigt werden muss. Die Daten werden nur lokal auf dem eigenen Smartphone gespeichert und an keiner anderen Stelle. Sie können uns auch gern direkt per Telefon (Tel: 03771/564595) oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen.