Aktuelle Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf den folgenden Seiten:

Die Informationsseite des Freistaates Sachsen finden Sie hier: www.coronavirus.sachsen.de

Der Link zum Robert-Koch-Institut: www.rki.de

Informationen des Landratsamtes: www.erzgebirgskreis.de

Zusammenstellung der Infoquellen der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH www.wfe-erzgebirge.de

Informationen des Landestourismusverbandes Sachsen: https://www.ltv-sachsen.de

Notfonds für Jugendliche geht an den Start

Jugendnotfonds Sachsen hilft selbstverwalteten Jugendclubs durch die Corona-Zeit!
Dresden, den 17. Mai 2021. Jugendräume und Jugendinitiativen im ländlichen Raum zu unterstützen und auch in Pandemiezeiten am Leben zu erhalten, hat sich der "Jugendnotfonds Sachsen" zum Ziel gesetzt. Dafür bündeln die Sächsische Landjugend e.V., die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und die Sächsische Jugendstiftung ihre Ressourcen und stellen ein umfassendes Unterstützungs- und Hilfsangebot bereit. „Uns ist es wichtig, dass selbstverwaltete Jugendclubs, -treffs und -initiativen die Pandemie gut überstehen, denn sie sind essenzielle Bestandteile des kulturellen und sozialen Lebens in den ländlichen Räumen“, so die Initiator:innen des Fonds.

Weiterlesen ...

Corona Testmöglichkeiten für Zschorlau

Praxis Dr. Schirmer im Seniorenwohnheim Zschorlau
Terminvergabe über die Praxis Aue unter Tel.: 03771/20208

Teststelle im ECE – ehemalige Bowlingbahn
Terminvergabe über die Apotheke 03771/564595

Teststelle Burkhardtsgrün
Herr-Berge Senioren-, Familien- u. Behinderten-Zentrum e.V.
Terminvergabe über Frau Lange Tel.: 037752/540

Stiller Protest gegen KITA- und Schulschließung in Zschorlau

Zu mehreren Protestaktionen kam es am 21. März in verschiedenen Orten des Erzgebirgskreises. Familien machten auf sich aufmerksam, indem sie Kinderschuhe und Plakate an Rathaustüren platzierten. Es war ein stummer Protest gegen die coronabedingten erneuten KITA- und Schulschließungen im Landkreis.

Weiterlesen ...

Ministerpräsident Michael Kretschmer erhielt Post von den Bürgermeistern des Erzgebirgskreises

In einem offenen Brief wandten sich Mitte März die Bürgermeister aus dem Erzgebirgskreis an den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU). Inhaltlich ging es vor allem um bestehende Unklarheiten bei den Corona-Schutzmaßnahmen. Bereits im Januar dieses Jahres bekundeten sie ihr Unverständnis für bestimmte Maßnahmen und Regelungen.

Weiterlesen ...

Verwaltung unterstützt über 80jährige bei Anliegen in Zusammenhang mit Corona

Die Sachbearbeiterin für Bildung & Soziales Anett Grobe hat kürzlich 498 Briefe an über 80 jährige aus Zschorlau, Albernau und Burkhardtsgrün geschickt. Bei den Personen handelt es sich um jene, die nicht in einem Seniorenheim untergebracht sind.

Weiterlesen ...

Auszahlung der Überbrückungshilfe III gestartet

Wirtschaftsminister Martin Dulig: »Jeder Tag zählt! Die aktuelle Pandemie-Lage hat den Zeitdruck zusätzlich verschärft.« Sachsenweit haben seit Mitte Februar Unternehmen,

Weiterlesen ...

Wichtiger Bürgerhinweis – Falsch-Anrufe zu Impfterminen bekannt geworden

In den vergangenen Tagen wurden vermutlich missbräuchliche Einzelfälle bekannt, in denen Bürgerinnen und Bürger Anrufe von angeblichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes erhalten haben, bei denen ihnen ein Impftermin angeboten wurde. Zudem wurden Hinweise zu persönlichen Daten und angeblich vorliegenden Unterlagen ausgebracht. Aus diesem Anlass weißt das Landratsamt explizit darauf hin, dass Terminvereinbarungen im Zusammenhang mit einer Coronaschutzimpfung einzig durch Bürgerinnen und Bürger selbst erfolgen müssen. Anrufe seitens Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes des Landratsamtes sowie des Impfzentrums in Annaberg-Buchholz erfolgen NICHT. Sollten Bürgerinnen und Bürger des Erzgebirgskreises unseriöse Anrufe hinsichtlich einer Vereinbarung eines Impftermins erhalten, sind sie um Mitteilung an die zuständige Polizeidienststelle gebeten. Informationen zum Impfzentrum des Erzgebirgskreises sind hier zusammengestellt: https://www.erzgebirgskreis.de/de/aktuelles/coronavirus/coronaschutzimpfung/

Neues Förderprogramm des SMEKUL »Nachhaltig aus der Krise«

Es geht um ein Programm (Fördervolumen 26 Mio. Euro) des SMEKUL zu drei Hauptthemen:
I. Nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, einschließlich Gartenbau, Fischerei und Aquakultur / regionale Wertschöpfung
II. Klimafolgenbewältigung, Vorsorge und Umgang mit Extremwetterereignissen (Dürre, Hitze, Hochwasser)
III. Zukunftsfähige Energieversorgung (Wasserstoff, Solar, etc.)Teilnehmen dürfen alle, die mit ihrem Projekt einen Mehrwert für Sachsen schaffen möchten.
Dazu zählen u. a.: Unternehmen, Kommunen, Verbände und Vereine, Privatpersonen.
Pressemitteilung: https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/244254
Webseite: https://www.mehrwert.sachsen.de/

Projekte mit Tschechien werden gefördert

Auf eine neue Förderung von tschechisch-deutschen Projekten weist Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß (CDU) hin. "In diesen schwierigen Zeiten können Vereine und Gemeinden bis zu 8000 Euro vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds erhalten, wenn sie ein Projekt auf den Weg bringen, was zum Beispiel der Vereinsamung entgegenwirkt", sagte Krauß. Die Projekte müssten bis zum 30. Juni 2021 realisiert werden. Ein Eigenanteil sei nicht nötig.
Mehr Informationen hierzu:  http://www.fb.cz/de/aktuell/aktuell/programm-zur-milderung-der-sozialen-und-medizinischen-folgen-im-grenzgebiet
Ein weiteres Förderprogramm des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds fördere digitale Veranstaltungsformate und Veranstaltungen im Freien mit bis zu 4000 Euro. Mehr Informationen finden sich im Internet auf der Seite des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds:  http://www.fondbudoucnosti.cz/de/aktuell/aktuell/deutsch-tschechischer-zukunftsfonds-legt-weitere-corona-hilfen-und-sonderforderprogramme-auf MitMit einem herzlichen Glückauf grüßt Sie
Alexander Krauß, MdB, Alexander Krauß, MdB Deutscher Bundestag, Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Telefon: +49 30 227-75290, Fax: +49 30 227-70290, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.alexander-krauss.com

Antragstellung auf »Novemberhilfe«

Wirtschaftsminister Dulig: »Abschlagszahlung ohne Wartefrist«
Die vom Teil-Lockdown betroffenen Branchen können ab sofort die Novemberhilfe der Bundesregierung beantragen. Antragstellung und Auszahlung erfolgen voll elektronisch über die freigeschaltete Plattform

Weiterlesen ...

Was jetzt wichtig ist....

Die Corona-Testpraxis Aue informiert:

• Grundsätzlich sollen die Corona-Tests bei den Haus- und Kinderärzten durchgeführt werden. Patienten mit Symptomen sollten sich zunächst telefonisch bei ihrem Hausarzt melden. Dieser kann bei Bedarf nach telefonischer Anamnese auch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen.
• Die Testpraxis am Helios Klinikum Aue ist ein zusätzliches Angebot. Es handelt sich um eine reine Testpraxis, in der keine Behandlung von Symptomen erfolgen kann.
• In der Testpraxis werden für folgenden Personen Corona-Tests durchgeführt:
- Einreisende in die BRD aus einem Risikogebiet lt. Robert-Koch-Institut
- Kontaktpersonen nach Feststellung durch den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) oder nach Feststellung durch einen Arzt oder nach Meldung der Corona-Warn-App
- Lehrer mit Berechtigungsschein
- Personen vor ambulanter OP oder vor Aufnahme in Krankenhaus, Pflegeheim oder Reha-Einrichtung
- Personen mit COVID-19-Symptomen
• Alle anderen Fälle können nur als Privatleistung getestet werden.
• Die Patienten/Personen, die sich Testen lassen wollen, müssen sich unbedingt vorher telefonisch in der Zeit von 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr Montag bis Freitag anmelden und erhalten einen Termin. Es ist keine Vorstellung ohne Termin möglich. Mund-Nasen-Schutz ist zwingend zu tragen und der Mindestabstand zu anderen Personen ist zwingend einzuhalten.
Öffnungszeiten und Anschrift: Corona-Testpraxis Aue - HELIOS Klinikum Aue, Gartenstraße 6, 08280 Aue, Termine nur nach telefonischer Vereinbarung, Tel: 0351 88 28 3974

Empfehlung von SMS und SMK zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern in der Kindertagesbetreuung und in Schulen (Stand 16.09.2020) im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2-Pandemie.

Empfehlung für Eltern 
Die Empfehlung gibt den Eltern der betreuten Kinder Orientierung bei der Einschätzung, ob ein Kind mit Krankheits- und Erkältungssymptomen betreut werden kann und ob eine ärztliche Bescheinigung zur Vorlage kommen muss.

L E I T F A D E N für Vereine im Zuge der Corona-Pandemie

Die Fachstelle Ehrenamt hat für Vereine und andere ehrenamtliche Institutionen einen Leitfaden (FAQ’s) erstellt, der behilflich sein soll, Fragen die auf Grund der aktuellen Situation im Zuge der Corona-Pandemie auftreten könnten, bestmöglich zu beantworten. Leitfaden für Vereine im Zuge der Corona Pandemie Stand 05.06.2020

Zschorlau öffnet Rathaus

Das Rathaus Zschorlau ist mit seinen Fachbereichen zu den gewohnten Öffnungszeiten für den Bürger geöffnet. Allerdings ist es für den Besucherverkehr ratsam vorab per E-Mail oder telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Die Hinweise zur jeweils aktuellen Allgemeinverfügung sind unbedingt einzuhalten. „Wir wollen längere Wartezeiten für die Besucher vermeiden und den Schutz für Bedienstete und Bürger weiterhin optimal gestalten“ so Bürgermeister Wolfgang Leonhardt. Bestimmte Formulare können auf der Homepage der Gemeinde unter https://www.zschorlau.info/index.php/buergerservice/gemeindeverwaltung/ansprechpartner-formulare abgerufen und vor einem Besuch im Rathaus ausgefüllt werden.

WFE-Hotline zum Thema „Corona-Krise“: Tel. 03733 / 145 – 110

Aktualisierte Zusammenstellung der aussagekräftigsten Infoquellen WFE.

Entschädigung für fehlende Kinderbetreuung – Online-Antrag

Die in Sachsen für die Auszahlung der Entschädigung zuständige Landesdirektion Sachsen (LDS) hat mit einer Pressemitteilung vom heutigen Tag darauf hingewiesen, dass zwischenzeitlich ein Online-Assistent entwickelt wurde, der über Amt24 nutzbar ist. Antragsteller können nun ein persönliches Servicekonto im Amt24 anlegen, den Antrag komplett online ausfüllen, die notwendigen Nachweise per Mausklick beifügen und den Antrag elektronisch an die Landesdirektion übermitteln. Auch der Bescheid der Landesdirektion wird anschließend elektronisch an das Servicekonto-Postfach der Antragsteller übermittelt.
Nähere Einzelheiten zu den Voraussetzungen der Antragstellung und zum Antragsverfahren sind im Förderportal der Landesdirektion Sachsen oder über Amt 24 abrufbar.

Erzgebirgssparkasse hilft

Die Erzgebirgssparkasse bietet gemeinnützigen Vereinen und Organisationen, die im Zuge der Corona-Krise in Not geraten sind eine Möglichkeit zur Soforthilfe. Betroffene die in einen finanziellen Engpass geraten sind, können aus dem Zweckertrag des PS-Lotterie-Sparens einen Zuschuss beantragen. Detaillierte Informationen und den entsprechenden Antrag finden Sie auf der Homepage der Erzgebirgssparkasse